¡Naturalmente!

Entdecken Sie den Ordesa Nationalpark mit diesen drei Routen

Este post también está disponible en: Español (Spanisch)

Planen Sie einen Besuch am Ordesa-Nationalpark, wissen aber noch nichts darüber? Auf diesem Beitrag werden wir Ihnen die Eingeweide dieses von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärten Parks entdecken und Ihnen drei Routen zeigen, damit Sie Ordesa eingehend entdecken können. Wenn Sie ein Natur- und Bergliebhaber sind, sind wir sicher, dass Sie diese Reise begeistern wird.

Ordesa-Nationalpark

Der Nationalpark Ordesa und Monte Perdido besteht insgesamt aus vier Tälern: Ordesa, Añisclo, Escuaín und Pineta, die sich rund um den Monte Perdido befinden, welcher als das höchste Kalkmassiv Europas bekannt ist. Ist das etwa nicht beeindruckend? Nun, es gibt noch viel mehr, diese wunderschöne Naturkulisse war das erste Schutzgebiet Europas.

Wenn Sie die wundervollen Landschaften betreten, bleibt dieses Bild für immer auf der Haut eingraviert. Jedes Jahr empfängt dieser Park Tausende von Besuchern, die seine große Schönheit bewundern, da Ordesa viele Ausflüge anbietet, sowohl für Erwachsene als auch für die Kleinen.

El Tozal del Mallo, La Cascada del Estrecho, La Cola del Caballo, El Cañón del Añisclo, Las Gargantas de Escuaín sind einige der obligatorischen Stopps auf diesem Welterbe, denn man kann den Park nicht verlassen, ohne eine einzigartige Landschaft zu sehen und gleichzeitig auch zu genießen. Aus diesem Grund schlagen wir Ihnen drei Routen vor, um den Nationalpark Ordesa eingehend zu erkunden.

Drei Routen, um den Ordesa-Nationalpark zu genießen

Wir schlagen Ihnen diese unglaublichen Routen vor, damit Sie den Ordesa-Nationalpark erkunden und ebenfalls genießen und seine unglaubliche Schönheit betrachten können. Merken Sie sich alle und verpassen Sie keine!

  1. Cola de Caballo

Cola de Caballo ist ohne Zweifel die bekannteste und diejenige, die jedes Jahr die meisten Touristen in den Nationalpark Ordesa bringt. Seine mittlere bis niedrige Komplexität macht es zu einer erschwinglichen Option für fast alle Zielgruppen. Und seine Landschaften lassen jeden, der ihn besucht, sprachlos. Sie können Flüsse, Wasserfälle, Gletscher, Buchenwälder  und vieles mehr besichtigen! Natürlich müssen Sie auch bedenken, dass es sich um eine sechsstündige Route handelt.

  1. Pozas de Ascaso

Um diesen schönen und erfrischenden Ausflug zu machen, lassen Sie Ihr Auto einfach am Eingang dieses kleinen Dorfs stehen und gehen Sie den Weg entlang, der nach Morillo de Sampietro führt. Hier handelt es sich um eine Route, bei der das kristallklare Wasser, Teiche bildet, die zum Baden einlädt, besonders wenn es sich um die Sommersaison handelt. Nichtsdestotrotz ist das Wasser ziemlich kalt aber auch erfrischend.

  1. Route de San Úrbez

Es ist die ideale Route, wenn Sie den Nationalpark Ordesa mit Kindern besuchen möchten, da sie sehr einfach ist und sie ausserdem spektakuläre Aussichten genießen können. Unterwegs können Sie die Einsiedelei von San Úrbez, den Wasserfall Aso, die Ruinen einer Mühle und sogar einige Fauna sehen. Lassen Sie sich überraschen!

Nach diesen drei fantastischen Routen, die Sie sicher schon immer zum Ordesa-Nationalpark machen wollten, versichern wir Ihnen, dass Sie der Besuch nicht enttäuschen wird.

Entradas relacionadas

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Noch keine Kommentare vorhanden

Zu diesem Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden